Startseite > Archiv

Archiv

Probenwochenende des Jugendorchesters Büchig in Neckarzimmern


Erfolgreich probte das Jugendorchester des Musikvereins Büchig am Wochenende vom 28. bis 30. November in der Tagungsstätte der Evangelischen Landeskirche in Neckarzimmern.
Im Mittelpunkt der Probenarbeit standen die Vertonung eines Zeichentrickfilms und verschiedene Medleys mit bekannten Filmmelodien.
Am Samstagnachmittag wurde zur Entspannung die Burg Hornberg besichtigt. Die Betreuer haben sich wieder tolle Spiele einfallen lassen und rundeten den Abend mit einem Spieleabend ab.
Am nächsten Tag ging es dann müde, aber glücklich und zufrieden wieder nach Hause.

Oktoberfest Büchig: Wieder ein voller Erfolg


Am vergangenen Samstag öffnete der Musikverein Büchig bereits zum sechsten Mal die Türen der Büchiger Bürgerwaldhalle für sein Oktoberfest. Gespannt warteten Veranstalter wie Besucher auf den offiziellen Fassanstich, der im letzten Jahr aufgrund technischer Probleme mit dem Hahn eine spritzige Angelegenheit war. In diesem Jahr hingegen versenkte Ortsvorsteher Uve Vollers den Hahn mit einem einzigen Schlag souverän im Fass und der Gerstensaft konnte fließen.

Die Büchiger Gastgeber hatten wieder zahlreiche passive Mitglieder und Freunde aktiviert, die zum Festbeginn die Bewirtung übernahmen, um selbst mit einer spielfähigen Besetzung auf der Bühne sitzen zu können und dem Publikum ordentlich einzuheizen. Nach einer guten Stunde mit zahlreichen Stimmungshits und Schunkelrunden übergaben die Büchiger die musikalische Leitung in der voll besetzten Bürgerwaldhalle an ihre Musikkollegen aus Zaisenhausen. Obwohl der Musikverein Zaisenhausen nach eigenen Angaben mit einigen Ausfällen zu kämpfen hatte, unterhielten sie unter der Leitung ihres Vizedirigenten Volker Kull das Publikum aufs Beste und knüpften damit nahtlos an ihre Erfolge bei den vergangen Oktoberfesten in Büchig an. Mit zahllosen Gesangseinlagen und bekannten Liedern hielt es bald kaum einen mehr auf den Stühlen und die Tanzfläche vor der Bühne war schnell gefüllt.

Nach einem mehr als zweistündigen Programm verabschiedeten sich die Zaisenhäuser unter wohlverdientem Applaus von der Bühne und machten Platz für eine kleine Gruppe des Musikvereins Büchig. Als „Gloine Bsetzung“ eroberten 13 junge Musikerinnen und Musiker die Bühne und gaben noch einmal ihr Bestes, um alle Besucher zwischen 16 und 76 zu unterhalten. Neben aktuellen Hits und Liedern zum Tanzen und Schunkeln waren auch einige eigene Arrangements und Interpretationen bekannter Blasmusikstücke dabei, die im Publikum zuerst für Erstaunen, aber dann für umso mehr Begeisterung sorgten.
Nach über zwei Stunden Musik forderte das Publikum eine Zugabe nach der anderen, bis schließlich ein rundum gelungenes Fest zu Ende ging.

6. Oktoberfest des Musikvereins Büchig


Süffiges Festbier, eine zünftige Brotzeit und natürlich Blasmusik live mit dem vollen Programm von traditionellen Liedern bis hin zu aktuellen Wiesenhits: Das alles und noch viel mehr gibt es beim Büchiger Oktoberfest. Zu seinem sechsten Oktoberfest lädt der Musikverein am 1. Oktober ganz herzlich in die Bürgerwaldhalle ein.

Das Fest beginnt um 19 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich durch Büchigs Ortsvorsteher Uve Vollers und Ehrenmitglied Helmut Rach.
Danach sorgen die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Büchig für die musikalische Unterhaltung und werden mit einem bunten Mix aus traditioneller Blasmusik und Stimmungsliedern der Halle ordentlich einheizen. Anschließend übernimmt der Musikverein Zaisenhausen die musikalische Leitung und wird die Gäste aufs Beste unterhalten. Zum musikalischen Abschluss werden auch diese Jahr wieder einige junge Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Büchig als "Gloine Bsetzung" die Halle noch einmal zum Beben bringen.
Wer in Tracht, Dirndl oder Lederhose zum Fest kommt, kann sich den Eintritt von 2€ sparen. Es gibt keinen Vorverkauf oder Reservierungen, die Halle öffnet ab 18 Uhr ihre Pforten und es herrscht freie Platzwahl.

Am Tag nach dem Oktoberfest geht es in Büchig gleich weiter mit der Unterhaltung: Der Musikverein lädt in Zusammenarbeit mit dem Obst- und Gartenbauverein sowie der Ortsverwaltung Büchig zum Erntedankfest am 2. Oktober ein. Neben einem reichhaltigen Kuchenbuffet des Obst- und Gartenbauvereins bietet der Musikverein auch ein Vesper an und sorgt für die Bewirtung. Musikalisch werden Sie an diesem Tag ab 15:00 Uhr von der Schülerkapelle sowie von der Jugendkapelle des Musikvereins Büchig unterhalten.

Platzkonzert vor der Altweibermühle


Das Jugendorchester des Musikvereins Büchig begeisterte viele Zuhörer mit einem Platzkonzert im Freizeitpark Tripsdrill. Der Auftritt um 16.00 Uhr vor der Altweibermühle im Park war der musikalische Höhepunkt des Jugendorchesters am vergangenen Samstag, den 09.Juli. Nach und nach ließen sich die Besucher des Freizeitparks von den Klängen auf den Platz vor der Altweibermühle locken. Dort lauschten sie den Melodien, die ihnen die Nachwuchsmusiker aus Büchig darboten und Spendeten reichlich Applaus.
Doch zuvor galt es für die Jungmusiker zahlreiche Attraktionen im Park zu testen. Neben der bekannten Altweiber- bzw. Herrenmühle, dem rollenden Fass, der Kaffeemühle, zog vor allem die neu erbaute Karachoachterbahn unser Jugendorchester in den Bann.
Nach einem gelungenen musikalischen Auftritt ging es dann gegen 17.00 Uhr zurück nach Büchig.

 

Waldfest 2016

alt

Dank des guten Wetters war das Waldfest des Musikvereins Büchig am vergangenen Donnerstag ein voller Erfolg. Bei bestem Kaiserwetter, unterhaltsamer Musik der Gastvereine und einem gut funktionierenden Wirtschaftsbetrieb konnten es sich die Gäste des Musikvereins auf dem idyllisch gelegenen Waldsportplatz in Büchig so richtig gut gehen lassen. Die angenehme und familienfreundliche Atmosphäre mit dem nahegelegenen Waldspielplatz taten dabei ihr übriges sodass es ein rundum friedliches und harmonisches Fest wurde.

Der Musikverein Büchig bedankt sich ganz herzlich bei allen Besuchern, aber auch ganz besonders bei den Gastvereinen, den Kuchenspendern und den zahlreichen Helfern, ohne deren fleißigen Einsatz das Fest Jahr für Jahr nicht möglich wäre.

Weitere Beiträge...