Startseite > Wir über uns

Wir über uns


MV Büchig – gestern und heute

Im beschaulichen Kraichgauort Büchig, erstmals urkundlich erwähnt im Jahr 1290, wurde im Jahr 1920 der Musikverein Büchig gegründet. Damals war die Blasmusik noch reine Männersache.

Heute besteht die Blaskapelle quotengerecht zur Hälfte aus Damen und Herren. Die knapp 40 Musiker sind überwiegend noch recht jung, der Rest sind immerhin „Junggebliebene“: Der Altersdurchschnitt liegt bei niedrigen 30 Jahren. Daneben besteht noch eine Jugendkapelle mit etwa 30 Jungmusikern in der Ausbildung.

Der Musikverein umrahmt das ganze Jahr über zahlreiche kulturelle Anlässe in der Ortsgemeinschaft und tritt vor allem in den Sommermonaten bei befreundeten Vereinen in der Region auf. Das musikalische Highlight des Vereinsjahres findet meist am Vorabend des Erntedankfestes Anfang Oktober statt, wobei sich der Musikverein nicht nur bei Konzerten von seiner besten Seite präsentiert, sondern die Menschen auch mit musikalischen Veranstaltungen im ungezwungenen Rahmen (wie zum Beispiel bei Hitparaden und Oktoberfesten) zu begeistern weiß.

Alle zwei Jahre richtet der Musikverein außerdem eine Winterfeier aus, bei der sich der Verein bei den Büchigern bedankt und ihnen ein abendfüllendes Programm mit Musik und einem Theaterstück bietet.

In der ganzen Region beliebt ist unser Waldfest am Vatertag auf dem Waldsportplatz im Büchiger Bürgerwald. Spaziergänger aus der ganzen Umgebung können sich hier nicht nur stärken, sondern auch in der gemütlichen Waldkulisse die Klänge der eingeladenen Gastkapellen genießen.

Auch die Kameradschaft kommt nicht zu kurz: Der gute Teamgeist wird zum Beispiel durch gemeinsame Wanderungen, mehrtägige Ausflüge und Probewochenenden geprägt, aber auch die regelmäßige "Kameradschaftspflege" nach den Proben hat ihren festen Platz im Vereinsleben.

Unsere Musikerinnen und Musiker

Saxophon



Klarinette, Fagott



Querflöte


Trompete, Flügelhorn



Posaune



Bariton, Horn, Euphonium



Tuba



Schlagzeug, Percussion



Diese Aufnahmen entstanden im Rahmen unseres Doppelkonzerts mit der Badischen Brassband am 21.04.2013